<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d11317919\x26blogName\x3dthoughts@work\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dSILVER\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://dielux.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://dielux.blogspot.com/\x26vt\x3d-1218430861616240112', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

30.3.06

googlism

so. weil das so viele machen, mach ich das auch.

> regner baamhakke - jap, hab ich auch gehört.

> schlampe, mistsau - hm. bedenklich.

> kaffeeentzug - lieber mal den sir dregan fragen.

> meine brüste wachsen - glückwunsch.

> hause of pain - SO hab ich das bestimmt nie geschrieben!

> wo kann man taschenhunde kaufen? - im tierheim nehm ich an, wo sie von altersschwachen tussis abgegeben wurden, weil sie versucht haben die leopardenstiefel zu begatten.

[und nun das highlight:]

> muss ich die beerdigung meines mannes bezahlen? - ich denke, wenn er selbst ermordet wurde, wäre es recht schicklich, ja. die weißen lilien nicht vergessen.

27.3.06

Siegerehrung


So liebe bloggergemeinde, ich hab mir die entscheidung wirklich nicht leicht gemacht. ich hab kaffee drüber getrunken und eis drüber gegessen (stracciatella und schokolade). ich hab märchen geschaut und roots rockers gehört (übrigens eine milde und großzügige gabe dieses typen), kurzum: ich habe es mir nicht leicht gemacht. trotzdem musste ja eine entscheidung her. und die lautet

[bitte denken sie sich hier einen trommelwirbel]

platz 3 geht an: den koerb mit "
Herr Hulfunkel hatte nie daran geglaubt, dass das Spielen einer bestimmten Tonreihenfolge den Darm stimulieren kann."

platz 2: herr e!genart und " Haut mächtig auf die Kacke: Alpenrocklegende Alfons Zitterbacke"

und gewonnen hat tadadadaaaaaa

herr f - "
I´M ONA HIIIIIIIIIIGHWAY TO HELL !
" so herr f, sie dürfen den nächsten freitagstexter ausrichten und diesen wunderschönen, grazilen und zum siegerschampustrinken bestens geeigneten pokal vergeben.

bei allen teilnehmern bedanke ich mich recht herzlich. ich fands gut.

23.3.06

Nr. 243 - Freitagstexterwettbewerb

schönen guten tag werte damen und herren! ich freue mich, sie hier in diesem blog zum allseits beliebten freitagstexterwettbewerb begrüßen zu dürfen! ich lehne mich zurück, werfe popcorn in die luft um es dann wieder mit dem mund aufzufangen und hoffe, sie enjoyen sich mindestens genauso gut viel wie ich. regeln sind bekannt, nehme ich an: finden sie einen möglichst lustigen text zu folgendem bild. derjenige, bei dessen kommentar ich mir das popcorn durch die nase ein zweites mal in die luft werfe um es mit dem mund aufzufangen, gewinnt und darf den contest nächsten freitag selbst ausrichten. sie haben zeit bis sonntag, 24 (also montag 0) uhr.

los geht's:




[wenns ganz schlimm drückt, kann man auch bis 12 uhr mittag noch. nicht, dass sich jemand beschweren muss.]

boah

bin ich aufgeregt! die vorbereitungen für die freitagstexter laufen auf hochtouren*. uiuiui. bin ich aufgeregt!

*d.h.: ich fange jetzt mal an, damit ich langsam mal ne idee krieg.

20.3.06

der binary, der binary...

... hat wieder einen neuen mix auf seiner heimseite. wenn ihr euch ein bisschen umschauen möchtet, nur zu. besser als diese komischen "isch liebe disch mein sonnenschein"-spacken. kann der binary vielleicht auch mal zum raab? er wünscht sich das so dringend.

16.3.06

bloggertreffen, das der dregan als dielux initiative verkauft, aber in wirklichkeit an ihm kleben bleibt hrhr

hallo!

hallo siiiiiiieee!!!


könnten sie mal dahin klicken? bitte? und dann wenn möglich auch mal ein tönchen von sich geben, das mit "j" an fängt und "a, ich bin dabei" aufhört.

14.3.06

testbild

schwarz-bunt. alles um sie herum ist schwarz und bunt. schwärze, die sie von innen nach außen auffrisst und buntheit, die um sie herum wirbelt. ein farbstrudel voller bewegung, veränderung. und sie bleibt stehen. sie bleibt stehen und hat angst, die ersten schritte auf dem langen weg zu gehen, der vor ihr liegt. er erscheint viel zu lang. endlos, dabei hat sie das ziel vor augen. aber das ziel entspricht nicht dem ende des weges. das ziel ist ungreifbar. es heißt wandel, glück und frieden. vielleicht auch ein kleines bisschen freiheit. sich mitzudrehen und andere mitreißen, den drang mitzupulsieren weitergeben.
manchmal wirkt ein gewitter unheimlich reinigend, auch wenn es sich nur im kopf abspielt. jetzt weiß sie, wo die mitte zu finden ist. sie weiß, was zu tun ist um mit dem zufrieden zu sein, was sich jeder wünscht und sie hat. sie weiß wie. und sie weiß, dass dieses mal die sehnsucht, die sie spürt und das straucheln, das sie sieht, keinen schalen beigeschmack haben. sie sind der erste schritt auf dem langen weg die balance wieder herzustellen, das ausgleichende gewicht in ihrem inneren wieder zu fühlen und endlich aus dieser schwärze auszubrechen. kopfüber in die farben.

klickschlampe

ich hab mich ja beim kleinen f schon als tobias regner-"fan" geoutet und somit (und nebenbei für meine statistik, aber nur nebenbei!) will ich mal sagen: regt euch nicht so auf. oder wird man mit steigendem bekanntheitsgrad zunehmend asexuell? so ein paar one-night-stands sind doch vollkommen okay. dass mike und vanessa keinen sex haben, hat auch keinen einfluss auf das dsds - finale.

dieser text ist sinnlos und soll nur traffic bringen. desweiteren spiegelt er zwar meine meinung wider, jedoch nur in ansätzen. eigentlich will ich sagen: hey, tobi, ich bin dann mal im baamhakke wenn du mich suchst. ich seh auch ein ganz kleines bisschen aus wie die sängerin stefanie von silbermond.

feste feiern wie sie fallen man muss. hrhr.

[Edit: ich hab's mir natürlich nicht nehmen lassen, da mal mitzumischen und siehe da: ich kann's noch, das unterschwellige stänkern. prompt bekommt man zwei antworten und is schuld an der zündung der atombomben in hiroshima und nagasaki. wie unterhaltsam. ich glaub, wenn ich morgen aufsteh, kann ich mich den ganzen tag damit beschäftigen.]

13.3.06

äh was?

wenn das alles sein soll, kann ja nicht mehr viel passieren.

10.3.06

"der frühling kommt wie die bahn: keiner weiß wann"

Frühling soll mit süßen Blicken
Mich entzücken und berücken,
Sommer mich mit Frucht und Myrthen
Reich bewirten, froh umgürten.

Herbst, du sollst mich Haushalt lehren,
Zu entbehren, zu begehren,
Und du Winter lehr mich sterben,
Mich verderben, Frühling erben.


Clemens Brentano (1778-1842), "Der Frühling"

mood: katastrophal

gedanken- und weglos zum ziel straucheln, um sang- und klanglos taub, kalt und starr zu werden, zu versteinern und irgendwann am ufer angeschwemmt zu werden.

6.3.06

filmmusik

alles klingt grade, als würde im nächsten moment etwas blödes passieren.

3.3.06

Liebe GEZ,

wie ich dir bereits mitgeteilt und mit einer immatrikulationsbescheinigung belegt habe, bin ich studentin. studenten sind meines wissens von den rundfunkgebühren befreit, wenn sie bei ihren eltern leben. das tue ich. außerdem

HAB ICH WEDER RADIO NOCH FERNSEHER ALSO LASST MICH ENDLICH IN RUHE!

hab ich euch aber auch schon gesagt. das einzige ist mein pc mit internetzugang. da muss ich aber bis ende dezember 2006 gesetzlich sowieso nix bezahlen, ob student oder nicht.

ALSO SPART EUCH DAS HINWEISBLATT, WANN MAN VON DEN GEBÜHREN BEFREIT WERDEN KANN!

ich gehe davon aus, dass ich von rundfunkgebühren befreit bin, wenn ich keine geräte habe. oder muss ich mich da trotzdem offiziell befreien lassen?


gott, ist das bescheuert.

[edit: "ich mach' mir da nen vermerk, somit ist das für sie erledigt." na endlich.
mal abwarten, wann der nächste brief kommt.]