<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d11317919\x26blogName\x3dthoughts@work\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dSILVER\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://dielux.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://dielux.blogspot.com/\x26vt\x3d-1218430861616240112', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

27.12.05

ein schrecken mit ende

mein weihnachten war eigentlich richtig super. so gar nicht feierlich, es war eher wie ein kurzurlaub vom alltag. innerhalb bekannter wände. drei tage nur faul vorm fernseher liegen, nur zum essen aufstehen (und zum kurz mal frische luft schnappen bevor man in den eigenen ausdünstungen erstickt), zum duschen und dann gleich wieder ins bett springen. ab und an mal knutschen und so (nähere ausführungen gegen gebühr) und in der neuen "heimhose" (die jetzt die berühmte obelix-schlafanzughose fast abgelöst hat) durch die wohnung der schwiegermutter schlurfen und sich freuen, dass die genauso faul und unbockig ist, irgendwas zu machen. und nudeln mit lachs essen.

gott, wie dekadent. gott, wie geil.

24.12.05

midt i blinken

ich hab mich sehr gefreut über diverse weihnachtsgrüße, auch wenn ich ja eigentlich weihnachten nicht mag. deshalb noch ein schnelles DANKE und GLEICHFALLS an euch. falls ihr, die ihr euch angesprochen fühlt, das erst nach weihnachten lest: ich hoffe, es hat sich gelohnt und meine wünsche waren eigentlich pünktlich zur bescherung da wo sie hinsollten.

22.12.05

meine fabelhafte welt

ich seh übrigens zu 73% aus wie audrey tautou sagen die. na, wenn das so ist.

gefunden beim atomaffen und der hats von pia.

21.12.05

röyksopp oder røyksopp?

nein, ich bin NICHT in die kekskiste gefallen (wobei ich mich mit dem gedanken durchaus anfreunden könnte...), ich bin nur so uninspiriert.
irgendwie glaube ich, bei bloggern gibt's sowas wie das sommerloch, nur eben im winter. das winterloch sozusagen.

natürlich könnte ich erzählen, wie sehr mich weihnachten ankotzt. wie sehr ich dieses verkommerzte "familienfest", das von geschenken und masken lebt hasse. aber was soll man noch großartig dazu sagen? es ist, was es ist. selbst wenn ich es nicht so will. am besten den ganzen mist an sich abprallen lassen und beten, dass es schnell vorbei ist. dann kommt schon wieder sylvester und 14 tage später werde ich 23. wiederum 2 wochen danach beginnt diese karnevalskacke, die sich mit der prüfungszeit überschneidet und erst sobalds wieder warm wird hat man endlich seine ruhe.


es liegt einfach am winter. ich mags nich sooo gern. es macht mich ein bisschen fertig. ich könnte die ganze zeit schlafen, ich bin unmotiviert, ich möcht die ganze zeit essen, es ist einfach nix. hach ja.

16.12.05

rosen

hier mal ein kleiner tipp, wie man rosen am besten verschenken kann. is ja sonst langweilig.




muhaha.

14.12.05

harry potter, sido und casanova

muss komisch ausgesehen haben, als wir drei im kino saßen und bei der szene, als voldemorts helferlein mit ihren halb-gesichts-blech-masken auftauchten, schier ausflippten* vor freude.

"oh kuckma, sido spielt auch mit."

meinen kinotipp für demnächst gibt's auch schon: casanova. hey, ich steh auf heath ledger...

**



* - ironie-tags machen auch italic.
** - wer schafft's schon, harry potter, sido und casanova/heath ledger in EINEM post unterzubringen?!?

11.12.05

ihr wolltet es ja nicht anders




hey, die is fehlerlos gestrickt!

mal eben

wenn ich mich nach einer durchgetanzten nacht an ihn kuschel und er trotz schwitzens gut riecht, weiß ich, dass es gut ist.

8.12.05

zu weihnachten verschenk ich gestrickte quallen.

das muss man sich mal vorstellen: ich setz mich allen ernstes hin, bewaffnet mit weicher wolle in der farbe vanille (?) und stricknadeln kaliber 7 mm, länge gefühlt 2 meter und stricke eine mütze. die is toll geworden. ich bin total stolz. natürlich brauche ich, wie jeder andere auch, eine leichtes tätscheln auf meiner schulter oder einfach nur ein kleines kompliment und schaue kurz, bevor ich zur uni fahre, bei meiner mutter in der arbeit vorbei.


"was hastn du da aufm kopf?"
"hab ich selber gestrickt. toll, oder?"
"hast du nicht."
"hab ich wohl."
"glaub ich nicht."
"kannst du aber."
"nee."
"geh nach hause, die wollreste liegen noch aufm bett."
"die hast du nich selber gestrickt."


also manchmal... da könnt ich sie... aber echt.

5.12.05

passionate 'bout passion fruit

ich bin ja bekanntermaßen bekennende anti-alkoholikerin. und warum? erstens: ich mag dieses besoffene gefühl nicht. kontrollfreak wohl. zweitens: das meiste schmeckt mir nicht. was mir schon schmeckt ist zb cuba libre. aber nur einen. weil sonst punkt 1. was mir auch schmeckt: maracuja-limes. liegt wahrscheinlich an meiner verflixten vorliebe für maracuja respektive dann halt passionsfrucht weil ja maracuja nur ne art von passionsfrucht und so weiter nachzulesen auf der gleichen seite.

jetzt hab ich nen liter daheim stehen. für freitag. da bin ich nämlich auf ne party eingeladen. und da nehm ich den mit. man muss ja sicherstellen, dass man immer wieder eingeladen wird...

3.12.05

zu spät


um von der arbeit nach hause zu kommen. unchristliche zeit.