<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d11317919\x26blogName\x3dthoughts@work\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dSILVER\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://dielux.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://dielux.blogspot.com/\x26vt\x3d-1218430861616240112', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

10.10.05

manchmal möchte ich schreien, kann aber nicht.

ist das jemandem schonmal passiert?
man kommt nach hause, sitzt gemütlich noch vorm pc, mit dem rücken zur wand bzw blickrichtung der wand entgegengesetzt und surft so vor sich hin. nicht genug, dass man recht eklige sachen sehen kann, wenn man eigentlich gar nicht will. nein, man entschließt sich irgendwann ins bett zu gehen. umziehen schön und gut. grade hat man sich wundertoll nackig gemacht und möchte sich seinen schlafanzug im obelix-style gönnen, da fällt der blick auf irgendetwas ziemlich dunkles und leider auch verdammt großes. für ne frau mit spinnenphobie (wie ich eine bin) beginnt gerade ein alptraum. alle anderen im haus schlafen schon, also ist ein aufschrei ausgeschlossen. auch ein "MACH DAS DA WEG!!!!!!!!!" kommt irgendwie nicht wirklich in frage. ein glas, spinne fangen und am nächsten tag rausbringen lassen fällt auch aus, da spinne zu groß fürs glas, das vorhanden ist (durchmesser inkl. beine ca. 8, 2 cm). hatte ich erwähnt, dass dieses mistding direkt an meinem bett saß? einfach draufhauen ging also auch nicht, hätt ich den ganzen batz im bett gehabt. okay. erstmal ratlos, erstmal wieder anfangen zu atmen und aufhören sich zu ekeln.
todesmutig bin ich auf mein bett geklettert und ganz schnell wieder runter, als sie plötzlich anfing, sich zu bewegen. und sie lief. auf meine stoffkatze (die ich btw schon mind. 16 jahre hab und in ehren halte, da ein geschenk von einem schon damals für mich sehr besonderen menschen). ich habe mich tatsächlich getraut, hab die stoffkatze zwischen zeigefinger- und daumennagel der linken hand genommen und so vorsichtig es mir in meinem psychischen zustand möglich war auf den boden gelegt. da hat die spinne aber plötzlich panik gekriegt und is losgelaufen in richtung bett, aber diesmal drunter. ich, schneller als mein schatten, zückte die fliegenklatsche, hau drauf, merke, dass sie noch zuckt und packe den erstbesten schuh, den ich auf die klatsche, unter welcher sich die spinne befindet, stelle und erst wieder wegnehme, als ich glaube, dass sie wirklich tot ist. da ich keine kamera zur hand hatte, hab ich ein foto mit meinem handy gemacht und ein fünf-cent-stück daneben gelegt.
bedenke: dieses ... 'tier' (ich weiß, nützliche tiere etc. blabla) ist ja nicht mehr ganz ausgefahren. ich hoffe ihr erkennt alle die dimensionen und würdigt meinen wagemutigen einsatz. vielen dank.




bäääääääääääääääääääh! hats mich geekelt.