<body><script type="text/javascript"> function setAttributeOnload(object, attribute, val) { if(window.addEventListener) { window.addEventListener('load', function(){ object[attribute] = val; }, false); } else { window.attachEvent('onload', function(){ object[attribute] = val; }); } } </script> <div id="navbar-iframe-container"></div> <script type="text/javascript" src="https://apis.google.com/js/plusone.js"></script> <script type="text/javascript"> gapi.load("gapi.iframes:gapi.iframes.style.bubble", function() { if (gapi.iframes && gapi.iframes.getContext) { gapi.iframes.getContext().openChild({ url: 'https://www.blogger.com/navbar.g?targetBlogID\x3d11317919\x26blogName\x3dthoughts@work\x26publishMode\x3dPUBLISH_MODE_BLOGSPOT\x26navbarType\x3dSILVER\x26layoutType\x3dCLASSIC\x26searchRoot\x3dhttp://dielux.blogspot.com/search\x26blogLocale\x3dde_DE\x26v\x3d2\x26homepageUrl\x3dhttp://dielux.blogspot.com/\x26vt\x3d-1218430861616240112', where: document.getElementById("navbar-iframe-container"), id: "navbar-iframe" }); } }); </script>

28.6.05

Feststellung

ich glaube, es gibt wesentlich mehr männer, die sich von ihren freundinnen oder frauen treten lassen als es frauen gibt die sich das gleiche antun. männer fühlen intensiver, wohingegen frauen leichter zu be-, aber auch leichter zu entgeistern sind.
frauen fühlen vielleicht heftiger, aber männer intensiver über die zeit hinweg.

sternchen, lass dich nich hängen.

Songs für die Ewigkeit

placebo - bitter end

unterwegs im alten knallroten peugeot 106, nachts irgendwo auf einer landstraße in bayern. sommer vorletztes jahr. da wars noch gar kein ende. aber unendliches wohlfühlen in genau diesem moment.




angie stone - wish i didn't miss you

der nächste, alleine unterwegs in einem blauen bus durch australien. und ich hier. 12 stunden zeitunterschied für monate. ich hoffe, er fährt so schnell nicht mehr weg. sommer letztes jahr.

27.6.05

Klickmahin

revealed

25.6.05

musik und gedanken

Dancefloor is scheiße.
Und russischer Dancefloor auch.

meine erste selbstgekaufte platte: another day von whigfield. kommt in die alltime-top-50. als "jugendsünde".

Dia log

D. möchte fenster aufmachen.

M.: nein, lass das lieber, kommen nur mücken rein. und die wollen das gleiche wie ich...
D.: mich penetrieren?
M.: sozusagen.

Batmans trauriges Ende

ich bin eine echte tierfreundin. ich hab sogar mit fledermäusen ein derartiges mitleid, dass ich fast geweint hätte, als diese kleine, entkräftete und eigentlich schon eher tot anmutende fledermaus bei uns im flur lag. (im augenblick macht mama-bat grad einen solchen lärm, ich denke das ist trauer. bat-trauer.) mein bruder wollte das tierchen nach draußen schaffen, aber es klammerte sich am boden fest. man muss dazu sagen, meine mutter hat eine fledertier-phobie seit sich welche als sie ein kleines mädchen war in ihren haaren verfangen haben. baby-bat hat den harten kampf schließlich verloren. hunger, durst und hitze waren sein kryptonit.
morgen werd ich das kleine begraben, ehrlich. und die nächste fledermaus entgegen allen rufen auf den dachboden bringen, wo die überlebenschancen ungleich größer sind als vor meiner tür in unserem flur.

19.6.05

wo sind sie denn hin, die schmetterlinge? eben waren sie noch da.

weißt du, ich lieb dich. wirklich. es hat gekribbelt im bauch. und überall. und jetzt? ist das kribbeln vorbei. alltag und so weiter. macken. die vor allem. "hör mir doch mal richtig zu!" hab ich gesagt und mich gleichzeitig wie eine alte, unzufriedene frau gefühlt. aber entschuldigung, ich finde immer noch, ich habe recht. alles ist chaotisch und was macht mein fels? schwimmt irgendwie weg. hauptsache nicht mit dem strom. wenn ich mir vorstelle, ich müsste mit mir klarkommen ohne dich an meiner seite zu haben, muss ich weinen. und gleichzeitig ist diese sicherheit weg. die dicherheit, dass du genau der bist, den ich brauche, der mich vollständig macht. wieso reichen blicke nicht mehr? wieso muss alles erklärt werden? am anfang war das wort und das wort war bei gott. stimmt schon, wir haben ja auch keins gebraucht. unsere gedanken nahmen die gleichen, unergründlichen wege und landeten am selben ziel. trotzdem hab ich schmetterlinge im bauch, wenn ich weiß, ich seh dich gleich. und wenn du dann da bist, fliegen sie weg. sie sind eben scheu.

schatz, ich weiß, dass ich manchmal schrecklich stur bin. aber ganz ehrlich: ich liebe dich.